SUED_DMSP_RGB

 

Wichtige Informationen

 

Wer mit dem Auto anfährt, kann am Bahnhof Mals gratis parken. Bequemer ist es meiner Meinung nach allerdings, das Auto auf dem kostenlosen Parkplatz gegenüber dem Bahnhof Meran abzustellen und von dort aus mit dem Zug nach Mals zu fahren (es fährt jede halbe Stunde ein Zug). Auf diese Weise ist die Rückreise ab Toblach etwas kürzer und die Heimfahrt nach Bozen ein Klacks.

Der Parkplatz am Meraner Bahnhof ist bis auf den Markttag (Freitag von 5.00 Uhr Früh bis 17.00 Uhr) immer frei. Man sollte sein Auto allerdings immer am Donnerstagabend abholen und in der oberen Hälfte des Platzes parken, da der untere Teil regelmäßig vom Dienstagmarkt besetzt ist. Freies Parkplatz auch in 4 November Strasse.

Streckenbeschreibung

Wie du sicher bereits weißt, ist der South Tyrol Trail in so genanntes „unsupported“ Event: Die Teilnehmer erhalten während der Veranstaltung keinerlei Unterstützung.

Hier also vorsichthalber die wichtigsten Rufnummern für Notfälle:

  • Erste Hilfe: 118
  • Notruf: 112

Falls notwendig, kannst du dich jederzeit auch an folgende Nummern werden

  • Organisation: Maurizio Deflorian 3386616765
  • Ko-Organisator und Verantwortlicher für Sportler: Thomas Strozzega 3351403217
  • Camping Olympia (Ziel): 0474972147

Im Sinne der Straßenverkehrsordnung müssen alle Teilnehmer über folgende Ausstattung verfügen:

  • Scheinwerfer;
  • reflektierende Sicherheitsweste;
  • Klingel.

Sollte die Streckenführung gegen die Fahrtrichtung einer Straße verlaufen, solltest du absteigen und schieben.

Falls die Strecke auf Straßen oder Wegen verläuft, die für den Fahrradverkehr geschlossen sind, solltest du ebenfalls absteigen und schieben.

Insbesondere sind in Meran die Laubengasse und die Sparkassenstraße sowie der Thermensteg von 18.00 bis 10.00 Uhr für Fahrräder offen, tagsüber muss allerdings geschoben werden.

Entlang der gesamten Strecke wirst du in regelmäßigen Abständen immer wieder an Bahnhöfen oder an Straßen in deren Nähe vorbeikommen und kannst daher jederzeit aussteigen.

 

 

Wer ein einfaches Zimmer mit Frühstück vorzieht, wird entlang der Strecke in jedem Ort eine große Auswahl an günstigen Unterkünften finden. Alle mit Zelt und Schlafsack ausgerüsteten Radler können in einem der zahlreichen Campingplätze unterkommen oder sich einfach eine geeignete Lichtung im Wald suchen!

Mit Google Earth kannst du deine idealen Etappen zum Essen und Übernachten ganz einfach ausfindig machen.

Entlang der gesamten Strecke findest du außerdem genügend Wasser in Dorfbrunnen, Hofbrunnen oder Bars – und das etwa jede halbe Stunde und spätestens alle zwei Stunden, also brauchst du lediglich eine Trinkflasche mitzunehmen. Wer viel trinkt, sollte eine zweite Flasche dabei haben.

Im ersten Teil verläuft die Strecke im Vinschgau entlang vieler Waalwege. Dabei handelt es sich um recht enge Pfade mit dem Wasserlauf zur Linken und dem Hang zur Rechten, die meist mit einem Holzzaun gesichert sind. Wer sich hier nicht besonders sicher fühlt, sollte ab und zu absteigen und schieben.

Ankunft im Camping Olympia

Das Ziel des South Tyrol Trail ist der Campingplatz Olympia in Toblach, Camping 1, zwischen Niederdorf und Toblach.

(Kostenlose Dusche und Schwimmbadnutzung bei der Ankunft

Übernachtung 10%

Mittag- und Abendessen im Restaurant Baita 10%)

Vor der Einfahrt in den Campingplatz befindet sich rechts eine kleine Holzhütte für den Radverleih. Unter dem Zielbanner findest du vor einem Fenster ein Blatt Papier, auf dem Name, Nachname, Tag und Uhrzeit des Zieleinlaufs anzugeben sind. Wer möchte, kann sich ein paar Stunden vor der Ankunft bei mir melden, damit ich mich ins Ziel stellen und Fotos schießen kann.

Das Tor ist tagsüber wie auch nachts immer offen, und gleich hinter dem Hauptgebäude findest du WCs und Duschen. Du kannst dich gegebenenfalls auch auf einem freien Zeltplatz niederlassen und dich erst am folgenden Tag registrieren.

Innerhalb des Campingplatzes befinden sich außerdem zwei Restaurants mit Bar. Das Restaurant „Baita“ beteiligt sich am Event.

Der Bahnhof Niederdorf liegt ca. 2 km vom Campingplatz entfernt. Von hier aus kannst du jede halbe Stunde bequem mitsamt deinem Fahrrad die Heimreise antreten. Weitere Informationen findest du auf der Webseite trenitalia.com.

Materialtipps

Ich empfehle allen Teilnehmern wärmstens, einen vollen Regenschutz (Galoschen, Hosen, Jacke und Kopfschutz) mitzunehmen. Schlechtes Wetter ist nie auszuschließen, und da der Trail eine Meereshöhe von 2.000 m erreicht, kann es durchaus auch kalt werden. In jedem Fall bieten zahlreiche Schutzhütten entlang der Strecke Unterschlupf. Wer nur mit einem Zelt losfährt, sollte aufgrund der erheblichen Temperaturunterschiede Übernachtungen im Tal, nicht am Berg einplanen.

GPS

Wie du wahrscheinlich weißt, muss du ein GPS-Gerät benutzen können.

Achte auf den Ladestand deines Geräts. Versichere dich, dass die Batterie geladen ist oder nimm sicherheitshalber eine Ersatzbatterie mit.

Dem Streckenverlauf folgen

Du musst den Verlauf auf dein GPS-Gerät laden und ihm folgen können. Bei den meisten Geräten der Marke Garmin reicht es, den Verlauf des South Tyrol Trail auszuwählen und auf der Karte anzeigen zu lassen. Damit kannst du die Strecke in ihrer gesamten Länge ansehen.

Die gefahrene Strecke speichern

In den Tagen, die du für die Fahrt bis Toblach benötigst, musst du den tatsächlich gefahrenen Streckenverlauf entlang des South Tyrol Trail aufzeichnen. Dabei ist es ratsam, die Daten Abend für Abend abzuspeichern.

In der Facebook-Gruppe  https://www.facebook.com/South-Tyrol-Trail-709587582442426/?fref=ts  kannst du deine Fotos und Videos vom South Tyrol Trail veröffentlichen oder #southtyroltrail

 

Nach dem South Tyrol Trail

Schick mir einfach eine E-Mail mit folgenden Angaben:

  • Tag und Uhrzeit der Ankunft am Ziel
  • GPS-Verlauf deiner Fahrt
  • Adresse für die Zusendung deiner Finisher-Bestätigung
  • Etwaige Anmerkungen zu Teilen der Strecke, die dir nicht gefallen haben, und Verbesserungsvorschläge für Strecke oder Eventorganisation

 

Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden.

Vielen Dank und gute Fahrt!